Christina Hofmann, Götz Bock und Jürgen Knauf zu Vorsitzenden Richtern am Hessischen Finanzgericht ernannt

Die Kasseler Finanzrichter Christina Hofmann, Götz Bock und Jürgen Knauf wurden mit Wirkung zum 01.06.2020 zu Vorsitzenden Richtern am Hessischen Finanzgericht ernannt.

Die 55-jährige Christina Hofmann erlangte zunächst den Abschluss als Diplom-Finanzwirtin. Nach anschließender Berufstätigkeit im gehobenen Dienst der Finanzverwaltung studierte sie an der Freien Universität Berlin Rechtswissenschaften und war zunächst in einer Berliner Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungspraxis tätig. Ihre richterliche Tätigkeit begann Christina Hofmann 1995 am Finanzgericht des Landes Brandenburg, Mitte 2006 wechselte sie aus familiären Gründen an das Hessische Finanzgericht. Dort war sie zunächst im 8. Senat (dessen Spezialzuständigkeit die Gewerbesteuer war) tätig und ab 2009 im 7. Senat. Seit 2009 ist sie Ausbildungsleiterin für die Referendarausbildung. Außerdem war sie viele Jahre Mitglied des Präsidiums des Hessischen Finanzgerichts.

Christina Hofmann übernimmt ab 01.06.2020 den Vorsitz des 7. Senats des Hessischen Finanzgerichts, welcher speziell für Streitigkeiten aus dem Bereich Zölle und Verbrauchsteuern sowie für Einkommensteuer zuständig ist.

Christina Hofmann lebt in Kassel, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.


Götz Bock war nach seiner Ausbildung zum Diplom-Finanzwirt zunächst im gehobenen Dienst der Finanzverwaltung tätig. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Philipps-Universität in Marburg trat er in den höheren Dienst der hessischen Finanzverwaltung ein, wo er für den Bereich Bankenprüfung zuständig war. 2005 begann er seine richterliche Tätigkeit am Hessischen Finanzgericht im 8. Senat, welcher für Streitigkeiten betreffend Gewerbesteuer, Einkommensteuer und Familienleistungsausgleich zuständig war. Götz Bock war über viele Jahre richterlicher Vordruckbeauftragter des Gerichts sowie Mitglied im Richterwahlausschuss des HMdJ. Seit 2007 ist er auch stell-vertretendes Mitglied im Dienstgerichtshof des OLG Frankfurt am Main.

Götz Bock übernimmt nun den Vorsitz des 11. Senats, welcher insbesondere für Streitigkeiten betreffend Einkommensteuer zuständig ist.

Götz Bock ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

Jürgen Knauf studierte Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen. Er begann seine richterliche Tätigkeit im April 1990 in der ordentlichen Gerichtsbarkeit am Amtsgericht Eschwege und dem Landgericht Kassel. Von März 1992 bis Juni 2002 war er am Verwaltungsgericht Kassel tätig. Seine Tätigkeit am Hessischen Finanzgericht begann Jürgen Knauf im Juli 2002 im 2. Senat, welcher für Einkommensteuer und Angelegenheiten des Familienleistungsausgleichs zuständig war. Im Januar 2008 erfolgte der Wechsel in den 1. Senat mit den Spezialzuständigkeiten Erbschaft- und Schenkungsteuer und Umsatzsteuer. Neben seiner richterlichen Tätigkeit war Jürgen Knauf viele Jahre Mitglied des Richterrats sowie Datenschutzbeauftragter und IT-Sicherheitsbeauftragter des Gerichts.

Nun übernimmt Jürgen Knauf den Vorsitz des 1. Senats, welcher derzeit für Streitigkeiten betreffend Umsatzsteuer, Einkommensteuer und Angelegenheiten des Familienleistungsausgleichs zuständig ist.

Der 59-jährige lebt in Espenau, ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und ein Enkelkind.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Frau Dr. Anke Brenne
Richterin am Hessischen Finanzgericht
Telefon: 0561 7206-228
E-Mail: pressestelle@hfg-kassel.justiz.hessen.de